Um Anmeldung bis am 20. August 2021
via www.vhs-zofingen.ch oder
per Mail an info@vhs-zofingen.ch wird gebeten.

Das meint Volkshochschule:
 Lernen, um zu wissen.
 Vom Wissen zum Verstehen gelangen.
 Vergangenheit und Gegenwart zur Zukunft hin verbinden.
 Sich selbst entfalten; Autonomie erlangen.
 Skepsis pflegen.
 Menschlich handeln.

Auszug aus: Bildung zur Vernunft – 75 Jahre Verband der Schweizerischen Volkshochschulen VSV; 2019;

Die 44 seitige Jubiläumsbroschüre „60 Jahre VHS Region Zofingen“ können Sie hier als PDF heruntergeladen. Möchten Sie diese als gedruckte Broschüre erhalten, melden Sie sich auf info@vhs-zofingen.ch

Editorial aus der Jubiläumsbroschüre „60 Jahre VHS Region Zofingen“

Mitten in der unsicheren, schwierigen Corona-Zeit plant der Vorstand, den Jubiläumsanlass «60 Jahre Volkshochschule Region Zofingen» am 3. September 2021 zu feiern.

Bereits vor 60 Jahren wartete der Gründer der damaligen Volkshochschule Zofingen nicht die trägen politischen Entscheide des kantonalen Grossen Rates ab. Werner Schär war überzeugt, dass die VHS für die Erwachsenenbildung in der sich rasch verändernden Zeit notwendig war. Deshalb handelte er.

Hans Schüpbach ist den Spuren der VHS-Geschichte nachgegangen. Was er auf seiner Entdeckungsreise gefunden hat, liest sich spannend und spiegelt die gesellschaftlichen Veränderungen der letzten sechs Jahrzehnte. Tauchen Sie in diese Zeitreise ein.

Auffallend ist, dass in den ersten zwanzig Jahren fast ausschliesslich Männer den Verein führten. Auch Referentinnen traten kaum auf, wichtige Ausnahme war Dr. Lilian Uchtenhagen, die 1971 zum Thema «Die Frau im Staate» referierte. Nach der Annahme des Frauenstimmrechtes dauerte es aber noch bis 1999, dass erstmals eine Frau Präsidentin der VHS Zofingen wurde. Danach war der Verein überwiegend in Frauenhand. Ohne den grossen ehrenamtlichen Einsatz dieser Frauen würde unsere VHS nicht mehr existieren.

Was bereits 1961 als Ziel formuliert wurde, gilt auch noch heute für die VHS: «Bildung ist der Schlüssel zur sozialen Integration. Lebenslanges Lernen hilft, mit sozialen Veränderungen umzugehen und sich in der rasch wandelnden Arbeitswelt zurechtzufinden. Bildung schafft Selbstvertrauen und kann die Lebensqualität verbessern.»

Heute engagiert sich die VHS Region Zofingen zusammen mit dem Aargauischen und dem Schweizerischen Verband der Volkshochschulen, dass alle Menschen sich bilden können, unabhängig von ihrer Herkunft, ihrem Vorwissen oder ihrem Alter – die VHS öffnet eine Tür zu Weiterbildung. Im Zentrum steht die Neugier interessierter Erwachsener, etwas besser zu verstehen. Das VHS-Angebot ist nicht auf Leistung und Zielerreichung ausgerichtet. Dafür stehen wir ein!

Wir haben uns trotz Corona-Unsicherheiten entschieden, dieses Jubiläum gebührend zu feiern. Mutig und zuversichtlich, wie die Gründer und später viele engagierte Vorstandsmitglieder immer wieder waren. Wir freuen uns auf die Begegnung und den Austausch mit Ihnen sowie auf Ihre Anregungen.

Herzlichen Dank allen Sponsoren und Inserenten, die diese Broschüre und den Jubiläumsanlass ermöglichen.

 

Brigitte Koch
Präsidentin der VHS Zofingen